emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 27 Jun 2022 22:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12252 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 813, 814, 815, 816, 817  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 09 Apr 2022 07:29 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1231
Mittlerweile haben wir zwei weitere Geflüchtete aufgenommen.

Leider berichten alle dasselbe, das auch heute im Spiegel steht: https://www.spiegel.de/ausland/menschen ... 0ac8059f8b

Die Hilfsbereitschaft hier ist weiter beeindruckend, frustrierend ist, dass es solche Arschlöcher gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 12 Apr 2022 10:59 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1231
Am Wochenende haben die 3 Geflüchteten für uns gekocht. Es war lecker und insbesondere hatten wir ein sehr lustige Zeit :-)

Meine jüngste Tochter geht jetzt jeden Tag rüber und bringt ihnen Deutsch bei, im Gegenzug lernt sie von ihnen englisch. Wir haben darüber hinaus einen Deutschlehrer organisiert, der neben der Deutsch-Lern-App für Sprachkompetenz sorgen soll. Ein erfolgreicher C1 wäre (eine der zahlreichen) Voraussetzung(en) für eine Weiterführung des Studiums in Deutschland.

Ich hab die beiden Männer jetzt beim lokalen Fussballverein zum Training gebracht, die Frau werde ich nach den Osterferien mit zum Schwimmen nehmen.

Insofern kehrt etwas Normalität in den Alltag.

Die Aufenthaltsgenehmigung für nicht-Ukrainische-Geflüchtete wurde pauschal bis zum 31.8. verlängert und insofern bleibt ein wenig Zeit, die nächsten Schritte vorzubereiten, andererseits droht zu diesem Stichtag die Ausweisung. Meine ältetste Tochter steht dazu aktuell im regen Austausch mit den Anwälten von Pro Asyl.

Alle 3 sind hin und her gerissen. Denn einerseits würden sie gerne zurück nach Kiew und dort das Studium beenden, andererseits ist das aus aktueller Perspektive unabsehbar, ob und wann das passieren kann.

Ungewissheit hält der Mensch am wenigisten gut aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 13 Apr 2022 06:27 
Offline
MD Emu

Registriert: 20 Nov 2020 18:35
Beiträge: 922
captainbeefheart hat geschrieben:
...
Die Aufenthaltsgenehmigung für nicht-Ukrainische-Geflüchtete wurde pauschal bis zum 31.8. verlängert und insofern bleibt ein wenig Zeit, die nächsten Schritte vorzubereiten, andererseits droht zu diesem Stichtag die Ausweisung. Meine ältetste Tochter steht dazu aktuell im regen Austausch mit den Anwälten von Pro Asyl...


Welche Empfehlungen geben denn die Anwälte von Pro Asyl mit Blick auf das Grundgesetz Artikel 16a, Absatz 2 u. ff. den nicht-Ukrainische-Geflüchteten?

:tomtiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 17 Apr 2022 13:54 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1231
Heute großes Osterfrühstück mit den 5 Geflüchteten, die bei uns und den 2, die bei meiner Ältesten untergekommen sind. Wirklich spannend der Mix aus Marokko, Ghana und Nigeria.

Ich weiß jetzt auch, warum u.a. ca. 60.000 Student*innen aus Drittstaaten in der Ukraine waren / sind: Es gibt darauf spezialisierte „Agencies“, sprich eine Abzocker-Mafia, die sich an dem Transfer ziemlich bereichert haben. Um die Schulden bei den Agencies abzuzahlen, haben die Student*innen dann oft in den illegalen Callcentern der Agencies arbeiten müssen.

In der aktuellen Zeit Online wird das gut beschrieben: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ssetzungen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 24 Apr 2022 21:35 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1231
Ich hoffe, dass der Ukraine Krieg bald zu Ende geht. Dazu sieht Fritz Simon drei Szenarien:

„1. Die eine Kriegspartei wird vernichtet.
Es mag ja in einer Schlacht funktionieren, dass man alle Gegner tötet, aber es funktioniert nicht in Bezug auf Nationen, Ethnien, Kulturen und andere, größere soziale Systeme; es bleiben immer irgendwelche Leute übrig, die entweder weiterkämpfen oder aber – nachdem sie Luft geholt haben – auf Revanche sinnen und den Krieg fortsetzen. Die Kriege „frieren“ ein, um nach einiger Zeit nicht nur aufzutauen, sondern wieder heiß zu werden.

2. Eine Kriegspartei gibt auf, zieht die weiße Fahne und kapituliert.
Diese Möglichkeit steht hinter der Idee, man könne einen Krieg gewinnen. Den anderen totrüsten, so dass er die Hoffnung aufgibt und sich der größeren Macht unterwirft. Das hat in der Geschichte schon öfter funktioniert. So wurden Imperien geschaffen, vom römischen Weltreich bis zur amerikanischen Dominanz in der westlichen Hemisphäre. Der zweite Weltkrieg wurde auf diese Weise beendet. Allerdings gilt auch hier: Der Verlierer entscheidet, ob bzw. wann der Krieg beendet ist. Wenn er nämlich nicht wirklich akzeptiert, dass er keine Chance hat, dann gilt, was unter Punkt 1 schon erwähnt wurde: Er wartet nur auf die Chance zur Revanche (s. die Folgen des „Versailler Vertrags“). Dass Westdeutschland relativ wenig derartige revanchistische Tendenzen nach dem Krieg gezeigt hat, dürfte auch mit der Demoralisierung und Selbstzweifel der (west-) deutschen Bevölkerung durch die nicht mehr zu leugnenden Gräuel, die im deutschen Namen begangen wurden, zusammenhängen (Stichwort: Auschwitz). Außerdem hat sich in den 50er Jahren dank Marshall-Plan der American Way Of Life für die bundesdeutsche Bevölkerung ungeachtet der Nostalgie von Schlesier-, Sudetendeutschen- oder anderer Flüchtlings-Treffen als sehr attraktiv erwiesen...

3.Es kommt zu einer Verhandlungslösung.
Dies dürfte der beste Weg zu einem nachhaltigen Frieden sein. Allerdings nur dann, wenn wirklich alle Kriegsparteien ja zu dem Vertrag sagen können und nicht unter Zwang irgendwelche Verträge unterschreiben (anders als beim „Minsker Abkommen“).
Das geschieht aber nur, wenn keine der Parteien mehr denkt, sie könne doch noch irgendwie oder -wann gewinnen. Bzw. – äquivalent dazu und meist kombiniert – wenn jede Seite weiß, dass sie dauerhaft verhindern kann zu verlieren.“

Leider sind wir von 3. offenbar noch weit entfernt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 24 Apr 2022 22:03 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1231
Ein bei uns untergekommener ghanaischer Geflüchteter ist im August mit seinem Medizinstudium fertig. Ich hoffe für ihn, dass das mit dem Aufenthaltsrecht bis dahin noch passt.

Krass ist seine Geschichte: Er hat eigentlich in China studiert, spricht fließend Mandarin. Nach einem Heimaturlaub durfte er in China Corona-bedingt nicht mehr einreisen und das Studium dort nicht fortsetzen. So ist er in die Ukraine gekommen, wenige Monate später flüchtete mit seiner schwangeren Frau. Gut im Schlechten ist, dass er offenbar online abschließen kann. Über eine Schule (!) haben wir einen Rechner organisieren können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 24 Apr 2022 23:18 
Offline
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 12:00
Beiträge: 23309
captainbeefheart hat geschrieben:
....

3.Es kommt zu einer Verhandlungslösung.
Dies dürfte der beste Weg zu einem nachhaltigen Frieden sein. Allerdings nur dann, wenn wirklich alle Kriegsparteien ja zu dem Vertrag sagen können und nicht unter Zwang irgendwelche Verträge unterschreiben (anders als beim „Minsker Abkommen“).
Das geschieht aber nur, wenn keine der Parteien mehr denkt, sie könne doch noch irgendwie oder -wann gewinnen. Bzw. – äquivalent dazu und meist kombiniert – wenn jede Seite weiß, dass sie dauerhaft verhindern kann zu verlieren.“

Leider sind wir von 3. offenbar noch weit entfernt.


Ich vermisse nach wie vor von beiden Seite (zu der Ukraine zähle ich den Westen dazu) sichtbare Versuche dahingehend. Momentan sieht es für mich nach einer Eskalation aus.
Warum schicken die USA Waffen und keine Diplomaten?

_________________
Die Muße ist die Schwester der Freiheit.
https://sifiman.kkessler.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 25 Apr 2022 08:09 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1231
keko hat geschrieben:
captainbeefheart hat geschrieben:
....

3.Es kommt zu einer Verhandlungslösung.
Dies dürfte der beste Weg zu einem nachhaltigen Frieden sein. Allerdings nur dann, wenn wirklich alle Kriegsparteien ja zu dem Vertrag sagen können und nicht unter Zwang irgendwelche Verträge unterschreiben (anders als beim „Minsker Abkommen“).
Das geschieht aber nur, wenn keine der Parteien mehr denkt, sie könne doch noch irgendwie oder -wann gewinnen. Bzw. – äquivalent dazu und meist kombiniert – wenn jede Seite weiß, dass sie dauerhaft verhindern kann zu verlieren.“

Leider sind wir von 3. offenbar noch weit entfernt.


Ich vermisse nach wie vor von beiden Seite (zu der Ukraine zähle ich den Westen dazu) sichtbare Versuche dahingehend. Momentan sieht es für mich nach einer Eskalation aus.
Warum schicken die USA Waffen und keine Diplomaten?

Sind doch gerade welche in Kiew.

Aber die Voraussetzung für ernsthafte Verhandlungslösungen fehlen, weil beide Seiten noch an Kriegserfolge denken. Eine Scheisse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 25 Apr 2022 08:52 
Offline
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 12:00
Beiträge: 23309
captainbeefheart hat geschrieben:
...

Aber die Voraussetzung für ernsthafte Verhandlungslösungen fehlen, weil beide Seiten noch an Kriegserfolge denken. Eine Scheisse.


Ja, so ist es wohl. Derweil sterben täglich Menschen.

_________________
Die Muße ist die Schwester der Freiheit.
https://sifiman.kkessler.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 25 Apr 2022 16:31 
Offline
Das Jever-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Apr 2005 12:00
Beiträge: 11674
Wohnort: In de Hel van Kasterlee
Putin denkt doch bei Verhandlungen nur an die Erfüllung seiner Maximalforderungen, also eine komplette Kapitulation. Dass die Ukraine da nicht sagt, das sei ein toller Vorschlag, ist irgendwie nachvollziehbar. Vielleicht wären sie damit einverstanden, wenn es mit einem Kriegsende zu beiderseitig zu respektierenden Volksentscheiden über die östlichen Regionen käme.

_________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 26 Apr 2022 08:34 
Offline
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 12:00
Beiträge: 23309
Thorsten hat geschrieben:
Putin denkt doch bei Verhandlungen nur an die Erfüllung seiner Maximalforderungen, also eine komplette Kapitulation. Dass die Ukraine da nicht sagt, das sei ein toller Vorschlag, ist irgendwie nachvollziehbar. Vielleicht wären sie damit einverstanden, wenn es mit einem Kriegsende zu beiderseitig zu respektierenden Volksentscheiden über die östlichen Regionen käme.


Ich denke, dieses Bild spricht Bände. Längst haben wir es mit einem Stellvertreterkrieg zu tun. Geopolitik in Reinform.
Die Frage ist für mich eigentlich nur, ob wir aktiv mit in den Krieg hineingezogen werden oder nicht. Momentan sieht es für mich danach aus. Indirekt ist Deutschland längst Kriegspartei gegen Russland.
Eine schnelle diplomatische Lösung wäre nicht nur im Interesse der Menschen in der Ukraine, sondern auch in umserem. Die USA betreibt knallharte Geopolitik in ihrem Interesse (Russland natürlich auch, das ist klar)


Dateianhänge:
blinken-austin-selenskyj-101~_v-gross20x9.jpg
blinken-austin-selenskyj-101~_v-gross20x9.jpg [ 106.16 KiB | 956-mal betrachtet ]

_________________
Die Muße ist die Schwester der Freiheit.
https://sifiman.kkessler.de
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 26 Apr 2022 09:01 
Offline
Chefgrüßer Emu
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2006 12:50
Beiträge: 8449
Wohnort: Im hinterletzten Eck, nicht weit vom See am Ende der Welt. Aber schön ists hier schon. :)
Thorsten hat geschrieben:
Vielleicht wären sie damit einverstanden, wenn es mit einem Kriegsende zu beiderseitig zu respektierenden Volksentscheiden über die östlichen Regionen käme.


Ich meine, mich zu erinnern, dass die Ukraine das in Betracht gezogen hat. Es wird daran scheitern, dass beide Seiten eine unabhängige Überwachung der Plebiszite akzeptieren müssten und damit auch ein Ergebnis, dass der eigenen Lesart widerspricht. Das gespaltene Verhältnis verschiedener Kriegsparteien zu Wahlen, die in Sachen Kandidatur- und Wahlberechtigung OSZE-Vorstellungen entsprechen, lässt mich ahnen, dass es dazu nicht kommen kann.
Nachdem mir das Kriegsziel über die öffentlichen offensichtlich blödsinnigen Verlautbarungen hinaus nach wie vor nicht wirklich klar ist, finde ich es aber auch schwierig, einzuschätzen, ob so etwas überhaupt gewünscht ist. Mir fällt dazu außer einem Klassiker - durch außenpolitische Eskalation von innenpolitischen Problemen ablenken - nicht viel ein, was jemanden dazu motivieren könnte, die europäische Entwicklung um 100 Jahre zurückzusetzen.

_________________
"Das geht schon" bedeutet:
a) irgendwas ist gleich kaputt
b) irgendwer ist gleich mittel- bis schwer verletzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 26 Apr 2022 13:23 
Offline
Das Jever-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Apr 2005 12:00
Beiträge: 11674
Wohnort: In de Hel van Kasterlee
keko hat geschrieben:
Ich denke, dieses Bild spricht Bände. Längst haben wir es mit einem Stellvertreterkrieg zu tun. Geopolitik in Reinform.

Das Bild sagt für mich nur aus, auf welcher Seite die USA stehen. Von dem anderen nicht wirklich was und Bände eigentlich auch nicht. Mit Sicherheit hätten die USA die Ukraine lieber an ihrer Seite als an der anderen Seite. Aber nun ist es doch deutlich mehr Verteidigungsunterstützung für den kleinen, der vom viel größeren mal eben ziemlich attackiert worden ist.

_________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 26 Apr 2022 18:50 
Offline
MD Emu

Registriert: 20 Nov 2020 18:35
Beiträge: 922
Thorsten hat geschrieben:
Das Bild sagt für mich nur aus, auf welcher Seite die USA stehen. Von dem anderen nicht wirklich was und Bände eigentlich auch nicht. ... Aber nun ist es doch deutlich mehr Verteidigungsunterstützung für den kleinen, der vom viel größeren mal eben ziemlich attackiert worden ist.


Könnte man so sehen, wenn man daran glaubt, dass die USA die Guten mit den edlen Absichten sind, deren "Verteidigungsunterstützung" in diversen Konflikten, von der Schweinebucht, über Saigon, Kuwait, dem Irak und Afghanistan kurz wegblendet und glaubt, alles ließe sich militärisch einfach(er) und kostengünstig(er) lösen.
"Angesichts dieser schrecklichen Invasion müssen die USA jedoch dringend die Diplomatie einer militärischen Eskalation vorziehen, denn letztere könnte ein „Todesurteil für die Menschheit bedeuten, bei dem es keine Sieger gibt“, so Chomsky."

Ich bin da eher bei keko.

:tomtiger

PS: "Ausspähen unter Freunden geht gar nicht" (A. M.) ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Frust-Thread
BeitragVerfasst: 29 Apr 2022 07:00 
Offline
MD Emu

Registriert: 20 Nov 2020 18:35
Beiträge: 922
Auf tagesschau.de:
US-Verteidigungsminister Lloyd Austin: Ziel der USA sei es, das russische Militär so zu schwächen, dass es kein anderes Land mehr überfallen könne.

Die ukrainische Zivilbevölkerung sollte sich spätestens jetzt von der Hoffnung verabschieden, dass es hier um den Schutz oder die Rettung von Leben oder die Bewahrung von Infrastruktur geht. Es geht um viiiiiel größere Dinge! Daher geht der Krieg munter weiter.

Egal. Hauptsache, Deutschland steht auf der richtigen Seite.

:tomtiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12252 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 813, 814, 815, 816, 817  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 48 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de