emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 24 Aug 2019 17:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 915 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 30 Okt 2018 07:30 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
keko hat geschrieben:
Trunkenbold hat geschrieben:
keko hat geschrieben:
Die echten Spalter der Gesellschaft sind andere.


Sind genau die, die 10% bei einer Wahl verlieren und sich danach als Sieger feiern lassen und weitermachen wie gewohnt.


Die wahren Spalter sind riesige Finanzinstitutionen, weltweite Handelsketten, multinationale Konglomerate. Sie verfügen über enorme internationale Macht und auch Macht bis in die Nationalstaaten. Hunderte Konzernanwälte und Lobbyisten diktieren den Politikern maßgebliche Punkte. Die weltweite, neoliberale Agenda geht unbeirrt ihren Weg. Demächst trifft Faschismus auf Neoliberalismus, dann brechen erst richtig die Dämme. Eine Änderung kann nur vom Volk ausgehen, von Millionen Menschen, die das gleiche wollen. Entsprechend wird es ständig gespalten und gegeneinander ausgespielt und durch Massenmedien verblödet.
Die Natur wird weiter zerstört und die Welt mit Atomwaffen aufgerüstet.
Und die Reichen werden stillschweigend immer reicher und mächtiger.....


Ich weiß aber nicht, ob das aufzuhalten ist.
Schau Dir mal Brasilien an....da wurde der alten Arbeiterpartei Kurroption nachgewiesen.
Es ist immer wieder das gleiche Probleme, gebe den Menschen macht und sie fangen an ihr Privilegien auszunutzen.
Die einen machen es im kleine und die anderen im großen Stil.
Jetzt hat Brasilien einen ganz üblen Typ gewählt, um es der Arbeiterpartei zuzeigen. Super, sie warden sehen, was die Zukunft bringt.

Der Chef auf den Philippinen ist auch ein ganz schlimmer Typ. Er lässt die Leute verhaften und umbringen und brüstet sich auch noch damit, wie es aufräumen würde.
Keko, was Du da sagt ist absolut richtig, aber die Menschen hier wählen trotzem nicht links.
Ich hatte hier in Hessen auf Rot-Rot-Grün gehofft, damit mal wieder die sozialen Themen im Vordergrund stehen.
Die Wirtschaft boomt, selbst die Fraport braucht keine Vergünstigungen mehr... sie haben genug bekommen für die nächsten Jahre.
Die Reichen investieren in Frankfurt ( sieht man am neuen Wohntower...60% verkauft, obwohl eine 1-Zimmerwohnung mit ca. 30m² 310000€ kostet).
Die Zeiten sind auch vorbei, dass der reiche DFB Vergünstigungen bekommen sollte.

Aber was machen die Leute, sie meckern lieber über Migranten....die anderen Schwachen der Gesellschaft.

Mein Papa kommt mit dem Erfolg der AFD überhaupt nicht klar,
Er hat genug vom Krieg und der Zerstörung Frankfurts mitbekommen und wie es sich anfühlt, wenn Du in so einen Umfeld das Kind eine Oppositionellen bist.
Mein Papa hat mir erzählt, dass man die Kinder der Parteitreuen aus Frankfurt weggebracht hat, damit sie in Sicherheit sind.
Mein Papa sass im Keller. Mein Opa hat uns oft erzhält, wie gefährlich es war, wenn die ein Nachbar denunziert hat.
Die AfD richtet ein Portal ein um Lehrer zu denunzieren.
Und immer wieder wird verharmlost, was die Typen machen.
Das macht mich richtig wütend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 30 Okt 2018 15:21 
Offline
Xterra-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 28 Aug 2012 01:39
Beiträge: 2429
keko hat geschrieben:
Die wahren Spalter sind riesige Finanzinstitutionen, weltweite Handelsketten, multinationale Konglomerate.


Gestützt und beschützt von allen westlichen Regierungen und die deutsche Bundesregierung gehört auf jeden Fall auch dazu.

_________________
An den Gräbern der meisten Menschen, trauert tief verschleiert, ihr ungelebtes Leben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 30 Okt 2018 16:11 
Online
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 11:00
Beiträge: 22182
Wagnerli hat geschrieben:
Keko, was Du da sagt ist absolut richtig, aber die Menschen hier wählen trotzem nicht links.
Ich hatte hier in Hessen auf Rot-Rot-Grün gehofft, damit mal wieder die sozialen Themen im Vordergrund stehen.
...

Aber was machen die Leute, sie meckern lieber über Migranten....die anderen Schwachen der Gesellschaft.



Das Ganze ist abolust perfide. Wir (die westliche Welt) führen illegal Kriege (ohne UN Mandat) und bomben Menschen weg. Flüchtlingsaufnahme ist "nur" an den Symptomen rumbasteln. Es ist ein dreckiges Geschäft, gedeckelt auch von der EU, NATO und den USA. Egal, ob Asylanten, Wirtschafts- oder Umweltflüchtlinge. Sie sind letztendlich die Opfer. Wer verlässt schon gerne seine Heimat?

Ich habe wenig Hoffnung, dass sich etwas ändert. Dabei hätte die SPD so viele Themen in Deutschland. Es ist ein Dilemma...also Reaktion wählen die Menschen nun rechts :nono


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 01 Nov 2018 07:33 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 17:28
Beiträge: 7644
Wohnort: nicht auf dieser Welt
Keko,

Zitat:
Die wahren Spalter sind riesige Finanzinstitutionen, weltweite Handelsketten, multinationale Konglomerate. Sie verfügen über enorme internationale Macht und auch Macht bis in die Nationalstaaten. Hunderte Konzernanwälte und Lobbyisten diktieren den Politikern maßgebliche Punkte. Die weltweite, neoliberale Agenda geht unbeirrt ihren Weg. Demächst trifft Faschismus auf Neoliberalismus, dann brechen erst richtig die Dämme. Eine Änderung kann nur vom Volk ausgehen, von Millionen Menschen, die das gleiche wollen. Entsprechend wird es ständig gespalten und gegeneinander ausgespielt und durch Massenmedien verblödet.
Die Natur wird weiter zerstört und die Welt mit Atomwaffen aufgerüstet.
Und die Reichen werden stillschweigend immer reicher und mächtiger.....


das hast Du sehr gut in Worte gefasst! :ja

Aber ein Volk, dass sich einige ist geht nicht! Das habe ich begriffen mit meiner Keimzelle des Staates im Sandkasten ,am Frühstückstisch oder wo auch immer. Wenn die Kinder sich so uneinig sein können und über was die sich alles gezofft haben, wie soll das mit Erwachsenen gehen, die als mal weniger groß sind als meine Kinder im Grundschulalter.... :linus

_________________
Die Füße meines Sohnes sind größer als meine Flossen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 01 Nov 2018 07:55 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Taunusschnecke hat geschrieben:
Keko,

Zitat:
Die wahren Spalter sind riesige Finanzinstitutionen, weltweite Handelsketten, multinationale Konglomerate. Sie verfügen über enorme internationale Macht und auch Macht bis in die Nationalstaaten. Hunderte Konzernanwälte und Lobbyisten diktieren den Politikern maßgebliche Punkte. Die weltweite, neoliberale Agenda geht unbeirrt ihren Weg. Demächst trifft Faschismus auf Neoliberalismus, dann brechen erst richtig die Dämme. Eine Änderung kann nur vom Volk ausgehen, von Millionen Menschen, die das gleiche wollen. Entsprechend wird es ständig gespalten und gegeneinander ausgespielt und durch Massenmedien verblödet.
Die Natur wird weiter zerstört und die Welt mit Atomwaffen aufgerüstet.
Und die Reichen werden stillschweigend immer reicher und mächtiger.....


das hast Du sehr gut in Worte gefasst! :ja

Aber ein Volk, dass sich einige ist geht nicht! Das habe ich begriffen mit meiner Keimzelle des Staates im Sandkasten ,am Frühstückstisch oder wo auch immer. Wenn die Kinder sich so uneinig sein können und über was die sich alles gezofft haben, wie soll das mit Erwachsenen gehen, die als mal weniger groß sind als meine Kinder im Grundschulalter.... :linus

Nein, aber das macht uns ja aus. Unterschiedliche Meinungen und Argumente waren schon immer zulässig.
Es ist aber für mich erschreckend, dass zur Zeit weltweit Menschen Politiken zur Macht verhelfen, die keine andere Meinung zu lassen.
Kein AfD- Wähler braucht über Erdogan wettern, diese Partei strebt genau die gleichen Ziele an.

Ich fand es gestern auch wieder erschreckend, dass immer noch Bürger und Politiker gibt, die gegen den Mindestlohn sind, weil es angeblich Jobs kostet.
Fakt ist aber, dass zur Zeit viele Stellen unbesetzt bleiben, auch im Niedriglohnsegment.
Die FPD sprach wieder dazu, es wäre keine Sache der Politik. Klar ist das Sache der Politik.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 01 Nov 2018 08:42 
Online
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 11:00
Beiträge: 22182
Taunusschnecke hat geschrieben:
Keko,

Zitat:
Die wahren Spalter sind riesige Finanzinstitutionen, weltweite Handelsketten, multinationale Konglomerate. Sie verfügen über enorme internationale Macht und auch Macht bis in die Nationalstaaten. Hunderte Konzernanwälte und Lobbyisten diktieren den Politikern maßgebliche Punkte. Die weltweite, neoliberale Agenda geht unbeirrt ihren Weg. Demächst trifft Faschismus auf Neoliberalismus, dann brechen erst richtig die Dämme. Eine Änderung kann nur vom Volk ausgehen, von Millionen Menschen, die das gleiche wollen. Entsprechend wird es ständig gespalten und gegeneinander ausgespielt und durch Massenmedien verblödet.
Die Natur wird weiter zerstört und die Welt mit Atomwaffen aufgerüstet.
Und die Reichen werden stillschweigend immer reicher und mächtiger.....


das hast Du sehr gut in Worte gefasst! :ja

Aber ein Volk, dass sich einige ist geht nicht! Das habe ich begriffen mit meiner Keimzelle des Staates im Sandkasten ,am Frühstückstisch oder wo auch immer. Wenn die Kinder sich so uneinig sein können und über was die sich alles gezofft haben, wie soll das mit Erwachsenen gehen, die als mal weniger groß sind als meine Kinder im Grundschulalter.... :linus


Menschen sollen sich streiten. Ich streite mit meinen Töchtern, meinen Geschwistern, meiner Frau, meiner Mutter, meinen Arbeitskollegen, meinem Chef u.v.a.m. Aber es muss konstruktiv sein, sachlich und nicht ideologisch.

Ein erster Schritt wäre es zu erkennen, dass der weltweit um sich greifende Neoliberalismus lediglich eine Ideologie ist und kein Naturgesetz. Das es Alternativen gibt. Dass die Spaltung der Gesellschaften weltweit und auch in Deutschland kein politischer Misserfolg ist, sondern ein politischer Erfolg (je nach Sichtweise). Dass das Bombadieren von Ländern nicht alternativlos ist, sondern gewollt. Dass es mächtige Profiteure gibt, die davon profitieren, wenn weite Teile der Bevölkerung verarmen. Für diese Mächtigen sind Vorgänge, die wir als politischen Misserfolg unverständlich beobachten, politische Erfolge.

Ich habe aber nicht viel Hoffnung. Statt dass die Menschen sich links orientieren, wählen sie vermehrt rechts (über die Grünen Wahlerfolge in DE kann man sich ja sogar freuen). Sie spüren, dass etwas schiefläuft, sie wählen aber genau das Gegenteil von dem, was ihnen helfen würde. Aber auch das ist so gewollt. Rechte Parteien spielen den Mächtigen noch mehr in die Hände.

Und nun steht sogar ein Merz in den Startlöcher: national, konservativ, transatlantisch und neoliberal. Von Teilen der Medien und Bevölkerung wird er als Aufbruch und Erneurer gefeiert. Milton Friedman würde sich freuen, könnte er noch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 01 Nov 2018 09:58 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 17:28
Beiträge: 7644
Wohnort: nicht auf dieser Welt
ach , ihr habt mich nicht verstanden.... natürlich kann nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen sein.
Aber mein Papa hatte immer gesagt.
make love not war....
hab ich gemacht, aber ich hatte schon viel zu tun als Schlichter.

Und manchmal bin ich auch Panzer gefahren und habe mit der Faust auf den Tisch gehauen...

Der Mensch ist halt ein blöder Kerl...

Die Welt ist ein großer Sandkasten! und die Schlacht um die Förmchen ist noch längst nicht geschlagen. :linus

_________________
Die Füße meines Sohnes sind größer als meine Flossen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 01 Nov 2018 12:48 
Offline
bike riding Emu

Registriert: 04 Aug 2017 21:10
Beiträge: 358
keko hat geschrieben:
...
Und nun steht sogar ein Merz in den Startlöcher: national, konservativ, transatlantisch und neoliberal. Von Teilen der Medien und Bevölkerung wird er als Aufbruch und Erneurer gefeiert. Milton Friedman würde sich freuen, könnte er noch.
[/quote]

Ich finde es sogar sehr erfrischend, dass er in den Startlöchern steht. Endlich eine inhaltliche Auseinandersetzung im einer Partei, die das fast 15 Jahren nicht mehr kennt. Wirst sehen, davon wird die SPD (und die Linke) profitieren, sollte Merz sich durchsetzen. Dann gibt es wieder echte programmatische Unterschiede!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 01 Nov 2018 14:45 
Online
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 11:00
Beiträge: 22182
captainbeefheart hat geschrieben:
keko hat geschrieben:
...
Und nun steht sogar ein Merz in den Startlöcher: national, konservativ, transatlantisch und neoliberal. Von Teilen der Medien und Bevölkerung wird er als Aufbruch und Erneurer gefeiert. Milton Friedman würde sich freuen, könnte er noch.


Ich finde es sogar sehr erfrischend, dass er in den Startlöchern steht. Endlich eine inhaltliche Auseinandersetzung im einer Partei, die das fast 15 Jahren nicht mehr kennt. Wirst sehen, davon wird die SPD (und die Linke) profitieren, sollte Merz sich durchsetzen. Dann gibt es wieder echte programmatische Unterschiede!


Das kann man so sehen und da ist auch was dran. Ich hatte mich als SPD-Wähler im vergangenen Jahr auch darüber gefreut, dass Martin Schulz nach der Wahl verkündetete, dass die SPD in die Opposition gehen würde.

Allerdings habe ich nicht sehr viel Hoffnung, dass die SPD den Finanzhai Merz stoppen könnte.
Kleines Detail dazu: Der Brasilianer Bolsonaro, der in Brasilien neu im Präsidentenamt ist, spricht von einem Superminister namens Paulo Guedes. Guedes, ein sog. "Chicago Boy", deren "Vater" der von mir im Posting weiter oben erwähnte Milton Friedman ist. Das sind konservative Neoliberale. Trump ist ebenso einer aus dieser Richtung.
Das Volk wird zunächst narrisch gemacht und mit nationalen Themen zur Wahlurne getrieben. Am Ende kommen "Reformen", die eben diesen Wähler gar nichts bringen, sondern nur den Reichen und Mächtigen, die hinter diesen neoliberalen Ideen stehen. In DE macht das wohl die frühere Unternehmensberaterin Alice Weidel.

Jetzt sind wir nahe an den von mir erwähnten Eliten dran, die im Hintergrund steuern. :lookaroun:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 02 Nov 2018 11:34 
Online
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 11:00
Beiträge: 22182
keko hat geschrieben:
Die wahren Spalter sind riesige Finanzinstitutionen, weltweite Handelsketten, multinationale Konglomerate. Sie verfügen über enorme internationale Macht und auch Macht bis in die Nationalstaaten. Hunderte Konzernanwälte und Lobbyisten diktieren den Politikern maßgebliche Punkte. Die weltweite, neoliberale Agenda geht unbeirrt ihren Weg....

keko hat geschrieben:
Jetzt sind wir nahe an den von mir erwähnten Eliten dran, die im Hintergrund steuern. :lookaroun:


Es ist schon erstaunlich, wie weit man sich ganz offen vorwagt: Merz ist Aufsichtsrat bei Blackrock, einem global aktiven Investmentfonds. Ein Unternehmen mit 6,4 Bio. Dollar Anlagesumme und es gehört damit zu einem der wichtigsten globalen Finanzakteure. Kritiker nennen das Unternehmen die weltweit größte Schattenbank und heimliche Weltmacht. Das Unternehmen hat Beteiligungen an Unternehmen, denen in Stuttgart z.B. tausende Wohnungen gehören und die mit drastischen Mieterhöhrungen aufgefallen sind. Und so jemand will ganz offen den CDU-Vorsitz und wohl auch die Kanzlerschaft. Blackrock-Boss Larry Fink sagt, er werde auch in Zukunft "eine hervorragende Beziehung" mit Merz pflegen. Scheinbar sieht man es gar nicht mehr als notwendig an, etwas zu vertuschen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 05 Nov 2018 10:06 
Offline
Chefgrüßer Emu
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2006 11:50
Beiträge: 8430
Wohnort: Im hinterletzten Eck, nicht weit vom See am Ende der Welt. Aber schön ists hier schon. :)
keko hat geschrieben:
Scheinbar sieht man es gar nicht mehr als notwendig an, etwas zu vertuschen.


Ottfried Fischer sagte als Bulle von Tölz vor Jahren zum offenbar SPD Abgeordneten Meidenbauer:
"Sehen Sie? Deswegen mag ich Euch so. Euch ist es wenigstens noch peinlich."

_________________
"Das geht schon" bedeutet:
a) irgendwas ist gleich kaputt
b) irgendwer ist gleich mittel- bis schwer verletzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 05 Nov 2018 10:24 
Online
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 11:00
Beiträge: 22182
kaiseravb hat geschrieben:
keko hat geschrieben:
Scheinbar sieht man es gar nicht mehr als notwendig an, etwas zu vertuschen.


Ottfried Fischer sagte als Bulle von Tölz vor Jahren zum offenbar SPD Abgeordneten Meidenbauer:
"Sehen Sie? Deswegen mag ich Euch so. Euch ist es wenigstens noch peinlich."


Die Sache mit Merz verblüfft mich. Dass man keine Märchen mehr auftischt, könnte bedeuten, dass man sich völlig sicher ist oder man den Wähler für völlig blöd hält. Vielleicht auch eine Mischung davon.
Mit Merz würde die neoliberale Agenda eine neue Stufe erklimmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 30 Jul 2019 10:44 
Online
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 11:00
Beiträge: 22182
Welch eine grausame und hirnverbrannte Tat in Frankfurt. Der arme Junge, die arme Familie. Ich möchte gar nicht genauer darüber nachdenken...
Ich habe meinen Töchtern gestern Abend gesagt, dass sie immer erst in der Mitte warten sollen, bis der Zug praktisch steht. Ich mache das schon lange so.

Irgendwie ändert sich gerade etwas in Deutschland, so ist mein Gefühl. Der Schrei nach mehr Überwachung und Sicherheit macht mich nachdenklich.
Ich erinnere mich als wir vor ein paar Jahren Besuch von Verwandten aus den USA hatten und sie gar nicht glauben konnten, dass unsere (damals kleinen) Töchter alleine zur Schule marschierten. Ich lachte nur. Ebenso verwundert rieben sie sich die Augen, als wir mitten in Stuttgart auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein tranken. Im letzten Jahr war der Weihnachtsmarkt mehr oder weniger stark militärisch bewacht und mit Sicherheitsleuten bespickt und ob ich heute noch so sorglos meine Kinder zur Schule laufen lassen würde, kann ich gar nicht sagen.
Die FAZ schrieb heute ganz gut "Es zerbricht etwas". So empfinde ich das auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 30 Jul 2019 13:14 
Offline
Das Lanza-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 25 Jan 2012 15:06
Beiträge: 2686
Wohnort: Münster
da ist wohl was dran.. bei dem ganzen Irrsinn in der Welt weiss man langsam eh nicht mehr, ob man am besten nur noch lachen, oder weinen soll. Aber das mit Frankfurt und auch ne Woche vorher ist schon echt hart.

Trump, Johnson, Klimawandel, Flüchtlingskrise.. etc..

manchmal sollte man am besten einfach nur alles ausmachen.. aber die Einschläge kommen halt immer näher.. nix gut.. :dead


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das macht mich sprachlos und wütend
BeitragVerfasst: 30 Jul 2019 14:06 
Online
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 11:00
Beiträge: 22182
Kiwi03 hat geschrieben:
Trump, Johnson, Klimawandel, Flüchtlingskrise.. etc..


Insofern kann man ja schon froh sein, dass wir unsere Mutti haben :lol:

Ich befürchte aber, dass sich der Wind in DE noch in diesem Jahr nach den Wahlen im Osten drehen wird und wir Konstellationen mit der AfD haben werden und nicht nur gegen sie.

Die Gründe sind längst analysiert und auf dem Tisch. Da ich unsere Politiker im Grund als intelligent und belesen ansehe, kennen sie dies wahrscheinlich auch, können sie aber nicht ändern.

Das Perfide an diesen Entwicklungen ist, dass die Mächtigen davon profitieren. Wir schlagen uns in horizontaler Ebene die Köpfe ein, in vertikaler Richtung passiert nichts. Der Deutsche gegen den Ausländer, der Fahrradfahrer gegen den SUV-Fahrer, der Rentner gegen den Jungen, der Arbeitende gegen den Arbeitslosen, Veganer gegen Fleischfresser usw usf. Oben werden weiterhin die Fäden gezogen und sich die Taschen vollgestopft.

Aus meiner Sicht entsteht gerade ein gesellschaftlicher Druck aus einer wachsenden Unzufriedenheit. Leider kanalisiert den die AfD auf ihre Seite.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 915 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de