emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 19 Dez 2018 08:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 08:36 
Offline
Mädchen-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jul 2008 16:36
Beiträge: 9325
Wohnort: Area 51
Anja hat geschrieben:
la_gune hat geschrieben:
Anja hat geschrieben:
la_gune hat geschrieben:
Anja hat geschrieben:
Die Sprechstundenhilfe hat eine Meinung dazu, aber ich behalte sie lieber für mich, der Schwarm hier hat sicher mehr Ahnung.


Und warum schreibst Du dann hier ? Soll ich betteln ??? :nono


Es gelang mir nicht zu ignorieren, daß Du gesundheitliche Probleme hast. Leider mußte ich dann auch den Satz zur Arzthelferin lesen und so kam mir ein wenig die Galle hoch.

Nach wie vor liegt mir weder alles toll finden noch ignorieren, wenn ich mich angesprochen fühle. Vielleicht lerne ich es ja endlich.


War es die falsche Berufsbezeichnung oder die Tatsache, dass ihre Aussage schlichtweg falsch war ?

Ersteres war sicher keine Absicht.

Zweiteres ist einfach inakzeptabel für mich als Patient !


Die falsche Berufsbezeichnung und die Frage danach seit wann dieses "dumme" Hilfspersonal auch noch was sagen darf. Die Werte sind grenzwertig, keine massiven Abweichungen. Normwerte sind auch je nach Labor bzw. Quelle unterschiedlich. Es gehört auch ein wenig Hintergrundwissen dazu, was da gemessen wurde. Meine bescheidene Meinung.

Grundlegende Überlegungen:

Gesamt-Cholesterin ist zu hoch. Die Normwerte von Cholesterin haben sich in den letzten Jahren immer wieder verändert. Es fehlt eine Differenzierung des HDL und LDL. Wenn ein erhöhtes HDL zu einem erhöhten Gesamt-Chol. führt ist das zu vernachlässigen.

TSH ist an der Grenze nach oben. Warum ist das eine Unterfunktion? T3 und T4 sind ok. ggf. auch hier weitere Untersuchungen notwendig.

Wie sah das Blut aus? War es vielleicht hämolytisch als es untersucht wurde? Sowas wirkt sich auf andere Werte aus.

Erhöhte Lymphos kann ein Anzeichen für einen viralen Infekt sein. Die Lymphos sind an der oberen Grenze (ein Lympho mehr oder weniger kann prozentual den Unterschied zwischen noch normal oder schon zu hoch darstellen...), die Neutros an der unteren. Gesamt ist ok. Hast Du stabkernige oder segmentkernige Neutros im Blutbild, ist also eine Linksverschiebung erkennbar oder fehlen dazu Aussagen?

Wie waren Deine Blutwerte früher? Wann hattest Du den letzten Infekt oder Entzündung im Körper?

Wie ist der Hb-Wert, HbE und Eisenwert? Wie ist Dein Blutdruck? Nimmst Du momentan Medikamente, wenn ja, können diese Veränderungen im Blutbild hervorrufen oder haben sie Nebenwirkungen, die zu Deiner Symptomatik passen? Wie ist Deine psychische Situation? Schläfst Du viel/wenig, tagsüber, hast Ein- oder Durchschlafstörungen, wie sieht es mit Appetit aus, ernährst Du Dich ausgewogen, bekommst Du genügend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente? Usw...

Ich mag keine Ärzte, die einen nicht ernst nehmen. Ich mag aber auch weder Ärzte noch Patienten, die auf der Basis von ein paar Zahlen in Panik verfallen und sich und andere verrückt machen. Hilft keinem.


Volle Zustimmung. :ja
Wenn ich aber zum Arzt gehe um klären zu lassen, warum ich seit nun fast 3 Monaten vollkommen antriebslos bin, nicht vernünftig schlafen kann, trotz Sport und normalem/gesundem Essen zu nehme, im Wettkampf mich nicht leistungsfähig fühle, etc, dann erwarte ich, dass der sich mein Blutbild ordentlich anschaut und bei Werten die außerhalb der Normwerte und knapp an deren Grenzen sind zumindest ein weitere Überprüfung z.B. 4 Wochen später macht um Fehler im Labor oder sonstige Unregelmäßigkeiten auszuschließen und nicht einfach sagt: Ist alles OK, muss was anderes sein. Und schon gar nicht möchte ich das von seiner Arzthelferin (oder wie man die netten Damen auch immer nennen darf) hören, ohne weiteren Kommentar. Hätte sie gesagt: "Die Werte sind meiner Meinung nach OK, wollen Sie dann einen neuen Termin um zu klären was es sonst sein kann ?", hätte ich mich nicht aufgeregt. Ohne mein Nachfragen hätte ich weder einen Termin beim Arzt bekommen noch eine Kopie der Werte und ich hätte glauben dürfen, dass ich mir das alles nur einbilde (so etwa hat es mir der Arzt vor der Blutabnahme weiß machen wollen...).
Diese Werte werden aber nun mal nicht beliebig festgelegt und z.B. der Cholesterinwert wurde ja aus gutem Grund mehrfach nach unten korrigiert. Klar muß man gerade bei dem zwischen HDL und LDL unterscheiden, wurde hier aber nicht gemacht, kostet wahrscheinlich extra. :roll: Trotzdem sollte man es überprüfen. Genau wie die anderen Werte. Wie Du schon sagtest: Es muss gar nix heißen, es kann aber eben auch was "Ernstes" sein. Und genau DAS wollte ich abgeklärt haben. Nicht mehr und nicht weniger. Ich bin weiß Gott kein Hypochonder und auch kein Pienzchen (sonst hätte ich das jetzt nicht 3 Monate mit mir rumgeschleppt). Es nervt nur so langsam...

Zu dem Rest: Wenn das TSH zu hoch ist, hat das einen Grund. Selbst wenn fT3 und fT4 OK sind darf der TSH nicht so hoch sein. Wie Pipi schon schrieb setzen andere Labore sogar deutlich niedrigere Grenzewerte an.

Was die Leukos etc angeht war ich anfänglich irritiert. Die waren halt außerhalb der Norm, weshalb ich mir die ganzen Werte überhaupt erst mal genauer angeschaut habe und dann auf den TSH und Cholesterin gestoßen bin. Wie gesagt, warum der eine Wert ganz hoch und der andere so niedrig ist kann ich mir nicht erklären. Krank war ich jetzt länger nicht mehr und üblicherweise sind die Werte bei einem Ausdauersportler ja auch eigentlich eher anders. :chris76 Stab- oder Segmentkernig weiß ich nicht. Steht nix.
Alte Blutwerte habe ich auch nicht, sowas bekommt man ja normalerweise nicht mit. Inzwischen habe ich mir halt angewöhnt, Laborwerte etc zumindest als Kopie anzufordern aus genau jenem Grund. Letzter Infekt war ca 3-4 Monate her.
Blutdruck wurde vom Arzt auf normal geschätzt, Ruhepuls war angeblich mit 43 sehr niedrig :eins , Hb 15,3, und auch der Rest der Werte liegt meist relativ genau in der Mitte. Medikamente nehme ich derzeit keine.
Was die Psyche angeht... natürlich kommt erst mal jeder daher und sagt, wenn man eine Zeit lang ohne Job ist fällt man in ein Loch. Sicher spielt das auch mit rein, aber das ist einfach eine andere Art der Antriebslosigkeit. Es ist ja nicht so, dass ich nicht genug zu tun hätte was mir auch noch Spaß machen würde. Aber selbst dazu finde ich kaum Motivation. :( Das schrauben an Fahrrädern, das basteln an meiner HiFi Anlage, Sport machen... alles bleibt liegen, teilweise tagelang. Und da möchte man einfach irgendwann wissen, was mit einem los ist. :ja Zumal ich sowas ähnliches schon mal hatte, im Spät-Herbst vor einigen Jahren. Deswegen wurde auch vom Hausarzt in München der Sonnenscheinmangel als Grund aufgeführt. Diesmal ist es aber im Sommer und ich habe genug Sonnenlicht. Das kann es also nicht sein. :newwer

_________________
"Training ist kein Ponyschlecken !"

"Realität ist immer ein Kompromiss..."

"Prepare for the worst-and enjoy every moment of it !" Col. Chris Hadfield


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 08:43 
Offline
Das Rennsemmel-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 17 Jan 2005 11:00
Beiträge: 29957
Wohnort: Muria
la_gune hat geschrieben:
... aber das ist einfach eine andere Art der Antriebslosigkeit. ...

Da wäre ich mir nicht so sicher. (bzw.: ich bin sicher, dass sich genau diese Antriebslosigkeit daraus entwickeln kann).

_________________
Weiteratmen - DAS ist der Trick!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 08:55 
Offline
Mädchen-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jul 2008 16:36
Beiträge: 9325
Wohnort: Area 51
drullse hat geschrieben:
la_gune hat geschrieben:
... aber das ist einfach eine andere Art der Antriebslosigkeit. ...

Da wäre ich mir nicht so sicher. (bzw.: ich bin sicher, dass sich genau diese Antriebslosigkeit daraus entwickeln kann).


Sowas wie: Ich will heute dies, das und jenes machen und dann setzt Du Dich an den Frühstückstisch und pennst beim Zeitung lesen auf dem Stuhl für 1h ein obwohl Du 8h geschlafen hast ? Glaube ich eher nicht. :nono Oder Du sitzt im Bürostuhl vor dem Rad was Du fertig bauen willst und nimmst das Teil was Du anbauen willst in die Hand, fühlst die aber zu schwach es anzubauen ?

Keine Ahnung, ist vielleicht möglich, aber ich merke ja auch, dass ich derzeit gar nicht richtig in der Lage bin körperliche Leistung zu bringen. Klar, 10km laufen geht schon, 100km Rad auch, aber richtig Leistung abrufen geht nicht. Alles über GA2 geht einfach nicht. Mal ein kleiner Sprint ? :nono Den Berg im Wiegetritt hoch ? :nono 25m Sprints im Schwimmbad ? :nono

_________________
"Training ist kein Ponyschlecken !"

"Realität ist immer ein Kompromiss..."

"Prepare for the worst-and enjoy every moment of it !" Col. Chris Hadfield


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 09:00 
Offline
Das Rennsemmel-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 17 Jan 2005 11:00
Beiträge: 29957
Wohnort: Muria
la_gune hat geschrieben:
Sowas wie: Ich will heute dies, das und jenes machen und dann setzt Du Dich an den Frühstückstisch und pennst beim Zeitung lesen auf dem Stuhl für 1h ein obwohl Du 8h geschlafen hast ? Glaube ich eher nicht. :nono Oder Du sitzt im Bürostuhl vor dem Rad was Du fertig bauen willst und nimmst das Teil was Du anbauen willst in die Hand, fühlst die aber zu schwach es anzubauen ?

Ja, genau sowas.

Zitat:
Keine Ahnung, ist vielleicht möglich, aber ich merke ja auch, dass ich derzeit gar nicht richtig in der Lage bin körperliche Leistung zu bringen. Klar, 10km laufen geht schon, 100km Rad auch, aber richtig Leistung abrufen geht nicht. Alles über GA2 geht einfach nicht. Mal ein kleiner Sprint ? :nono Den Berg im Wiegetritt hoch ? :nono 25m Sprints im Schwimmbad ? :nono

Ja. Genau das meinte ich.

_________________
Weiteratmen - DAS ist der Trick!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 09:32 
Offline
Seinen Benutzerrang nicht kennendes Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Sep 2011 16:20
Beiträge: 2419
Trainierst du denn mit Ziel und Plan???Wenn man immer in der Konfortzone unterwegs ist kommt auch keine Leistung bei raus.
Ich denke je weniger man zu tun hat desto antriebsloser wird man auch,siehe Hintern nicht hochkriegen...
Versuch doch dein Tagesablauf arbeitsalltagähnlich einzuteilen und zwinge dich halt mal was zu tun.Ich kenn das von mir ,einmal auf dem Sofa kleb ich fest wie ein Gutsel :toblerone

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 09:36 
Offline
Mädchen-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jul 2008 16:36
Beiträge: 9325
Wohnort: Area 51
drullse hat geschrieben:
la_gune hat geschrieben:
Sowas wie: Ich will heute dies, das und jenes machen und dann setzt Du Dich an den Frühstückstisch und pennst beim Zeitung lesen auf dem Stuhl für 1h ein obwohl Du 8h geschlafen hast ? Glaube ich eher nicht. :nono Oder Du sitzt im Bürostuhl vor dem Rad was Du fertig bauen willst und nimmst das Teil was Du anbauen willst in die Hand, fühlst die aber zu schwach es anzubauen ?

Ja, genau sowas.

Zitat:
Keine Ahnung, ist vielleicht möglich, aber ich merke ja auch, dass ich derzeit gar nicht richtig in der Lage bin körperliche Leistung zu bringen. Klar, 10km laufen geht schon, 100km Rad auch, aber richtig Leistung abrufen geht nicht. Alles über GA2 geht einfach nicht. Mal ein kleiner Sprint ? :nono Den Berg im Wiegetritt hoch ? :nono 25m Sprints im Schwimmbad ? :nono

Ja. Genau das meinte ich.


Interessant... (und das meine ich wirklich so).

Na gut, dass das ab 1.9. dann (theoretisch) wieder besser werden müsste.

Termin beim Endokrinologen: 28.9.2012 :chris76

@ Hörnchen: Mach ich eigentlich. Ich stehe mit meiner Mitbewohnerin auf (vor 7:00Uhr), mache morgens dann "Büroarbeit", also Mails, Papierkram, Forum, FB etc. Nach dem Mittag Einkaufen (da sind die Rentner meistens weg) und dann körperliche Arbeit. Abends dann wenn noch Motivation ist Sport. Im Moment fehlt nur jeder Antrieb Sport zu machen. Wenn es nicht einige fixe Termine geben würde, dann würde ich wohl kaum noch was machen. Das Wetter motiviert ja auch derzeit nur selten (zu nass oder zu warm :pfeif ).

_________________
"Training ist kein Ponyschlecken !"

"Realität ist immer ein Kompromiss..."

"Prepare for the worst-and enjoy every moment of it !" Col. Chris Hadfield


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 11:54 
Offline
OZU1-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Okt 2010 11:20
Beiträge: 4368
la_gune hat geschrieben:
Termin beim Endokrinologen: 28.9.2012 :chris76

Bist Du privat versichert? :eins
Ich hab vor 6 Wochen einen Termin beim Endo gemacht und darf im Dezember hin :dead

Deine Beschreibungen kommen mir sowas von bekannt vor, trotzdem kann es natürlich noch immer was anderes sein.

_________________
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (J.W.v.Goethe)
Das gilt übrigens auch für Weitsprungversuche (= Idee) und Achillessehnenrisse (= Erfahrung) ...

Pippis Pschyrembel - exklusiv nur bei den EMUs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 12:21 
Offline
Mädchen-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jul 2008 16:36
Beiträge: 9325
Wohnort: Area 51
PippiLangstrumpf hat geschrieben:
la_gune hat geschrieben:
Termin beim Endokrinologen: 28.9.2012 :chris76

Bist Du privat versichert? :eins
Ich hab vor 6 Wochen einen Termin beim Endo gemacht und darf im Dezember hin :dead

Deine Beschreibungen kommen mir sowas von bekannt vor, trotzdem kann es natürlich noch immer was anderes sein.


Nö, nix privat. :nono

Große Zentren haben meiner Erfahrung nach halt eher einen Termin als kleine Praxen...

Willste eine Adresse ? Frankfurt, Stresemannallee 3, Tel: 069 - 695979-0

_________________
"Training ist kein Ponyschlecken !"

"Realität ist immer ein Kompromiss..."

"Prepare for the worst-and enjoy every moment of it !" Col. Chris Hadfield


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 12:29 
Offline
Caipi-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 03 Aug 2010 22:31
Beiträge: 4056
triahörnchen hat geschrieben:
Ich kenn das von mir ,einmal auf dem Sofa kleb ich fest wie ein Gutsle :toblerone

Psssscht, des Woard kennt er no net. Doadafir sen mor no net lang gnuag z'samma :laugh:

_________________
Auf der Suche nach Vitamin C


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 13:02 
Offline
Urmel-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 25 Nov 2010 13:30
Beiträge: 7973
Wohnort: am liebsten in Südfrankreich...
maultäschle hat geschrieben:
triahörnchen hat geschrieben:
Ich kenn das von mir ,einmal auf dem Sofa kleb ich fest wie ein Gutsle :toblerone

Psssscht, des Woard kennt er no net. Doadafir sen mor no net lang gnuag z'samma :laugh:

Ich schon :win
2 Jahre "Auslandsaufenthalt" ... :mrgreen:

_________________
swim, bike, run, eat, drink, fun - ich liebe alles!

Mitlesen, leiden, lachen und lästern: Urmels Alltags- und Trainingsgeschichten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwerte...
BeitragVerfasst: 01 Aug 2012 18:17 
Offline
OZU1-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Okt 2010 11:20
Beiträge: 4368
la_gune hat geschrieben:
PippiLangstrumpf hat geschrieben:
la_gune hat geschrieben:
Termin beim Endokrinologen: 28.9.2012 :chris76

Bist Du privat versichert? :eins
Ich hab vor 6 Wochen einen Termin beim Endo gemacht und darf im Dezember hin :dead

Deine Beschreibungen kommen mir sowas von bekannt vor, trotzdem kann es natürlich noch immer was anderes sein.


Nö, nix privat. :nono

Große Zentren haben meiner Erfahrung nach halt eher einen Termin als kleine Praxen...

Willste eine Adresse ? Frankfurt, Stresemannallee 3, Tel: 069 - 695979-0

Wenns nicht so weit weg wäre :dead
Wobei, wenn Du Gutes berichtest, wäre es mir den Weg auch wert - sind ja nur 2 Stunden mit dem Auto (wenn man denn fahren darf :pfeif )
Bei uns gibt es kein großes Zentrum sondern nur 2 Praxen, die total überlaufen sind - und ich bin schon in der mit dem besseren Ruf :chris76

_________________
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (J.W.v.Goethe)
Das gilt übrigens auch für Weitsprungversuche (= Idee) und Achillessehnenrisse (= Erfahrung) ...

Pippis Pschyrembel - exklusiv nur bei den EMUs


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de