emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 19 Dez 2018 08:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 02 Mär 2010 21:21 
Offline
Das meisterhafte Emu
Benutzeravatar

Registriert: 11 Nov 2006 17:18
Beiträge: 4959
Wohnort: Hochtaunus, da wo die Faulheit haust
tobleroneman hat geschrieben:
heute habe ich ein geiles gefühl, aber nur weil ich dran denke dass ich morgen wieder etwas kleines essen darf :win :win
also 5 tage ohne zu essen ist überhaupt kein problem, hab nie richtig hunger gehabt oder total geschwächelt
einfach die kopfschmerzen in den ersten 3 tagen und die etwas gereizte stimmung machen zu schaffen

heute war ich sogar fast ne stunde auf dem bike, davon 40 min. berghoch, und 6 km gerudert hab ich auch
halt einfach mit moderatem tempo ;)


Jetzt ist es passiert, er hat sich weg gehungert... :cry:

_________________
----------I will return!!------------
---EMU temporary out of order--
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 03 Mär 2010 14:10 
Offline
Film Emu
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2005 11:00
Beiträge: 11234
Wohnort: Leider nicht mehr in der Sonnenstadt
Realdedo hat geschrieben:
tobleroneman hat geschrieben:
heute habe ich ein geiles gefühl, aber nur weil ich dran denke dass ich morgen wieder etwas kleines essen darf :win :win
also 5 tage ohne zu essen ist überhaupt kein problem, hab nie richtig hunger gehabt oder total geschwächelt
einfach die kopfschmerzen in den ersten 3 tagen und die etwas gereizte stimmung machen zu schaffen

heute war ich sogar fast ne stunde auf dem bike, davon 40 min. berghoch, und 6 km gerudert hab ich auch
halt einfach mit moderatem tempo ;)


Jetzt ist es passiert, er hat sich weg gehungert... :cry:



nöööö, vor lauter freude am wiederessen dürfen hat es mir wohl die sprache verschlagen :lol:

_________________
you gotta fight for your right to paaaaarty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 03 Mär 2010 16:16 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 17:28
Beiträge: 7442
Wohnort: nicht auf dieser Welt
und wie ist das Essen so ???? :lookaroun:

_________________
Die Füße meines Sohnes sind größer als meine Flossen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 07 Mär 2010 20:04 
Offline
Sushi Emu
Benutzeravatar

Registriert: 18 Sep 2004 11:00
Beiträge: 15000
Wohnort: Hamamatsu
Wie gehts Dir denn Brüderchen?

_________________
dumdidum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 08 Mär 2010 19:57 
Offline
Das meisterhafte Emu
Benutzeravatar

Registriert: 11 Nov 2006 17:18
Beiträge: 4959
Wohnort: Hochtaunus, da wo die Faulheit haust
Ich zitiere mal mich selbst:


Realdedo hat geschrieben:
tobleroneman hat geschrieben:
heute habe ich ein geiles gefühl, aber nur weil ich dran denke dass ich morgen wieder etwas kleines essen darf :win :win
also 5 tage ohne zu essen ist überhaupt kein problem, hab nie richtig hunger gehabt oder total geschwächelt
einfach die kopfschmerzen in den ersten 3 tagen und die etwas gereizte stimmung machen zu schaffen

heute war ich sogar fast ne stunde auf dem bike, davon 40 min. berghoch, und 6 km gerudert hab ich auch
halt einfach mit moderatem tempo ;)


Jetzt ist es passiert, er hat sich weg gehungert... :cry:

_________________
----------I will return!!------------
---EMU temporary out of order--
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 09 Mär 2010 22:09 
Offline
Film Emu
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2005 11:00
Beiträge: 11234
Wohnort: Leider nicht mehr in der Sonnenstadt
Realdedo hat geschrieben:
Ich zitiere mal mich selbst:


Realdedo hat geschrieben:
tobleroneman hat geschrieben:
heute habe ich ein geiles gefühl, aber nur weil ich dran denke dass ich morgen wieder etwas kleines essen darf :win :win
also 5 tage ohne zu essen ist überhaupt kein problem, hab nie richtig hunger gehabt oder total geschwächelt
einfach die kopfschmerzen in den ersten 3 tagen und die etwas gereizte stimmung machen zu schaffen

heute war ich sogar fast ne stunde auf dem bike, davon 40 min. berghoch, und 6 km gerudert hab ich auch
halt einfach mit moderatem tempo ;)


Jetzt ist es passiert, er hat sich weg gehungert... :cry:



huhu :tomtiger

bin noch am leben, hab aber kaum mehr zeit um hier rumzugammeln

_________________
you gotta fight for your right to paaaaarty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 10 Mär 2010 06:07 
Offline
Eiermann U7 Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Mai 2005 11:00
Beiträge: 2513
QRoo hat geschrieben:
21.2. Abbruch

Habe heute morgen wieder leichte Sachen angefangen zu essen, da ich Montag wieder richtig trainieren will. Denke für das erste Mal war das erst mal ok. Resumee: Würde das jederzeit in der Trainingsfreien Zeit wieder machen. Mitten im Training macht das keinen Sinn bei mir. Was bei mir wesentlich besser und über eine längere Zeit funktioniert ist eine Molke Kur. Das habe ich schon mehrfach probiert und es ist kein Problem da eine Woche durchzuhalten.


Iss ja geil, da hast Du ja wirklich unheimlich lang total hardcore gefastet.
Ich hatte schon Wochenenden, da hab ich weniger gefressen als Du während Deiner tollen Fastenzeit, aber das zum Thema zu machen wär mir noch nicht in den Sinn gekommen.

Und, ach ja, ich hab mal ne Woche von Montag bis Freitag nix gefressen, aber damals gabs noch keine Foren.

_________________
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 13 Mär 2010 17:22 
Offline
Sushi Emu
Benutzeravatar

Registriert: 18 Sep 2004 11:00
Beiträge: 15000
Wohnort: Hamamatsu
Bein-Godik hat geschrieben:

Iss ja geil, da hast Du ja wirklich unheimlich lang total hardcore gefastet.
Ich hatte schon Wochenenden, da hab ich weniger gefressen als Du während Deiner tollen Fastenzeit, aber das zum Thema zu machen wär mir noch nicht in den Sinn gekommen.

Und, ach ja, ich hab mal ne Woche von Montag bis Freitag nix gefressen, aber damals gabs noch keine Foren.

Ist schon klar das Du auch mal ne Woche nur mit Alkohol durchbringst. Bist halt nen Hecht :pray

_________________
dumdidum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 15 Mär 2010 01:22 
Offline
S(up)portlerin
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jun 2004 11:00
Beiträge: 16053
QRoo hat geschrieben:
tobleroneman hat geschrieben:
heute morgen 79.3 kilo

hungergefühl kaum der rede wert
aber von einem supergefühl wie es vielerorts beschrieben wird kann ich nichts beschreiben, bin doch eher rastlos und mir fehlen die vielen gemütlichen ess- und kaffeepausen den ganzen tag

Das dauert ziemlich lange. Ich habe es erst nach einer Woche Molke Kur gemerkt. Diesmal war das Aha Gefühl auch nicht intensiv: Da haben die zwei Tage nicht gereicht.
Dauert halt bis alle Giftstoffe aus dem Körper sind. :roll:


Welche Giftstoffe sollen da eigentlich wo sein und womit auf welchem Weg rausgehen? Solange mit funktionierende innere Organe hat passiert das doch automatisch, oder?

Anja

_________________
06.05.2012 Caldera Blanca
12.10.2014 - München Marathon * 12.07.2015 - Challenge Roth * 27.09.2015 - Berlin Marathon *
25.09.2016 - Berlin Marathon * 27. - 30.11.2016 Lanzarote Running Challenge * 10.12.2016 Lanzarote Marathon * 09.07.2017 Challenge Roth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 15 Mär 2010 08:01 
Offline
Oranje-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 06 Dez 2004 11:00
Beiträge: 9558
Wohnort: Ca. 300km von Noordwijk entfernt
Anja hat geschrieben:

Welche Giftstoffe sollen da eigentlich wo sein und womit auf welchem Weg rausgehen? Solange mit funktionierende innere Organe hat passiert das doch automatisch, oder?

Anja

Aber da von oben immer wieder Giftstoffe nachkommen, sind halt andauernd ausreichend im Körper. So weit ich es bisher verstanden habe, werden Giftstoffe minimiert....

_________________
'Oranje-supporter lijdt in stilte en haalt nog een biertje


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch: Fasten und Sport
BeitragVerfasst: 15 Mär 2010 19:48 
Offline
Sushi Emu
Benutzeravatar

Registriert: 18 Sep 2004 11:00
Beiträge: 15000
Wohnort: Hamamatsu
Nils hat geschrieben:
Anja hat geschrieben:

Welche Giftstoffe sollen da eigentlich wo sein und womit auf welchem Weg rausgehen? Solange mit funktionierende innere Organe hat passiert das doch automatisch, oder?

Anja

Aber da von oben immer wieder Giftstoffe nachkommen, sind halt andauernd ausreichend im Körper. So weit ich es bisher verstanden habe, werden Giftstoffe minimiert....

:ja
Es geht darum den Magen mal eine Zeit zu entlasten und Giftstoffe zu vermeiden.
Denke so lange man kein Alk, Kaffe, Süsskram, Salz kram,... kurzum kein Spaß im Leben hat, ist eine Entschlackung nicht nötig.

_________________
dumdidum


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de