emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 24 Jun 2024 02:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4016 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 263, 264, 265, 266, 267, 268  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 10 Mär 2024 20:59 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
innez hat geschrieben:
FMMT hat geschrieben:
Ich vergaß gestern ganz zu erwähnen, dass ich außer den Problemfeldern Ernährung/Trinken sowie Fitnessrad/Pacing seit einigen Jahren immer wieder einmal auch noch unter Magen-Darm sowie Blähbauch leide.
…Stattdessen verliere ich einiges Gewicht durch zu viele Toilettengänge :blush ….
Da wären wir aber auch beim Thema. Früher konnte ich mit ähnlichen Trink- und Ernährungsgewohnheiten trotzdem immer finishen. Jetzt wird es deutlich früher heikel.


Früher……
Weißt du, was mein erster Gedanke bei deiner Schilderung war?
Was, wenn sich da eine Fruktoseunverträglichkeit „einschleicht“? Allergien oder Unverträglichkeiten können sich in jedem Alter entwickeln. Und nur, weil man früher etwas gut vertragen hat, muss das nicht ein Leben lang so bleiben.
Eine gute Freundin von mir, die ich bei ihrer ersten (und einzigen) LD in FFM supportet hab, hat Fruktoseintoleranz, und das ist letztlich der Grund, warum sie „nur“ noch bis MD machen wird. Die Versorgung für eine LD kriegt sie mit dieser Intoleranz einfach nicht hin. Das ist auf der Laufstrecke nur noch Quälerei.

Es wär total schade, wenn es sowas oder was ähnliches wäre, aber …. Wie gesagt, nur ein Gedanke


Vielen Dank für den Hinweis :kuss
So etwas ähnliches habe ich mir auch schon gedacht. Irgendeine einschleichende Verschlechterung. Besonders Blähbauch merke ich immer öfter, auch im Alltag. Selbst wenn ich nur ein paar Zahnpflegekaugummis kaue. Fruktose könnte auch sein, allerdings habe ich hier noch keine feste Zuordung feststellen können. Ich muss jetzt genauer beobachten.

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 12 Mär 2024 11:48 
Offline
Zu-blöd-zum-Schwimmen-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2009 19:45
Beiträge: 4414
FMMT hat geschrieben:
Blähbauch merke ich immer öfter, auch im Alltag. Selbst wenn ich nur ein paar Zahnpflegekaugummis kaue...

Oh, bei Zahnpflegekaugummis muss ich sofort an Sorbit denken. Das ist häufig da drin. Sorbit zB vertrage ich überhaupt nicht. Schon seit der Pubertät. Das gibt direkt böse Bauchschmerzen und einen Blähbauch.
Obwohl ich keine Fruktoseunverträglichkeit habe. Glaub ich jedenfalls.
Obwohl…… seit ich meine Ernährung deutlich verändert hab (ich hasse diese Bezeichnung „umgestellt“), weg von Zucker und „schlechten“ Kohlenhydraten hin zu deutlich mehr Eiweiß und Gemüse, seitdem also merk ich ganz deutlich, wenn ich doch mal wieder gesündigt hab. Süßigkeiten verraten mich sofort! Da entstehen Gase, mein lieber Scholli! Wenn dann jmd in der Nähe ist und man „einkneifen“ muss, tut auch gleich der Bauch wieder weh.
Aber trotzdem - nee, ich glaub nicht, dass ich eine solche Intoleranz habe.

Ernährungstagebuch und Eliminierungs“Diät“ (also immer mal wieder für einen gewissen Zeitraum eine bestimmte Nahrungsgruppe weglassen und schauen, was es mit dir macht) - wäre jetzt so meine Empfehlung.

Eine Freundin von mir hat jahrelang unter massivsten Bauchschmerzen gelitten, niemand konnte ihr helfen (unsere ach so tolle Schulmedizin!!!), irgendwann konnte sie fast nix mehr essen und wurde immer dünner…..
Bis sie selber am Ende durch Eliminierung drauf kam, dass sie Zöliakie (also Glutenintoleranz - die ECHTE!) hat. Seitdem sie konsequent jegliche Glutenspuren meidet, geht es ihr endlich wieder gut. Nur mal so - als Beispiel.

_________________
Innez eigener Freufaden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 12 Mär 2024 13:33 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
innez hat geschrieben:
FMMT hat geschrieben:
Blähbauch merke ich immer öfter, auch im Alltag. Selbst wenn ich nur ein paar Zahnpflegekaugummis kaue...

Oh, bei Zahnpflegekaugummis muss ich sofort an Sorbit denken. Das ist häufig da drin. Sorbit zB vertrage ich überhaupt nicht. Schon seit der Pubertät. Das gibt direkt böse Bauchschmerzen und einen Blähbauch.
Obwohl ich keine Fruktoseunverträglichkeit habe. Glaub ich jedenfalls.
Obwohl…… seit ich meine Ernährung deutlich verändert hab (ich hasse diese Bezeichnung „umgestellt“), weg von Zucker und „schlechten“ Kohlenhydraten hin zu deutlich mehr Eiweiß und Gemüse, seitdem also merk ich ganz deutlich, wenn ich doch mal wieder gesündigt hab. Süßigkeiten verraten mich sofort! Da entstehen Gase, mein lieber Scholli! Wenn dann jmd in der Nähe ist und man „einkneifen“ muss, tut auch gleich der Bauch wieder weh.
Aber trotzdem - nee, ich glaub nicht, dass ich eine solche Intoleranz habe.

Ernährungstagebuch und Eliminierungs“Diät“ (also immer mal wieder für einen gewissen Zeitraum eine bestimmte Nahrungsgruppe weglassen und schauen, was es mit dir macht) - wäre jetzt so meine Empfehlung.

Eine Freundin von mir hat jahrelang unter massivsten Bauchschmerzen gelitten, niemand konnte ihr helfen (unsere ach so tolle Schulmedizin!!!), irgendwann konnte sie fast nix mehr essen und wurde immer dünner…..
Bis sie selber am Ende durch Eliminierung drauf kam, dass sie Zöliakie (also Glutenintoleranz - die ECHTE!) hat. Seitdem sie konsequent jegliche Glutenspuren meidet, geht es ihr endlich wieder gut. Nur mal so - als Beispiel.


Vielen Dank :kuss

Mittlerweile glaube ich, dass ich tatsächlich eine Fructosemalabsorption habe. Da würde plötzlich alles seit 2020 passen und Sinn ergeben.
Erst, wenn ich eine bestimmte Menge Fructose überschreite (Iso, Gel), bekomme ich massive Probleme bis hin zur Nahrungsverweigerung und Klumpen im Magen.
Vorher ist es auszuhalten oder kann auch leicht fehlgedeutet werden.
Wenn ich nach den Honigbroten zum Frühstück zur Arbeit muss, könnte man das beklommene Gefühl im Bauch auch anders interpretieren :blue

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 12 Mär 2024 13:33 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
innez hat geschrieben:
FMMT hat geschrieben:
Blähbauch merke ich immer öfter, auch im Alltag. Selbst wenn ich nur ein paar Zahnpflegekaugummis kaue...

Oh, bei Zahnpflegekaugummis muss ich sofort an Sorbit denken. Das ist häufig da drin. Sorbit zB vertrage ich überhaupt nicht. Schon seit der Pubertät. Das gibt direkt böse Bauchschmerzen und einen Blähbauch.
Obwohl ich keine Fruktoseunverträglichkeit habe. Glaub ich jedenfalls.
Obwohl…… seit ich meine Ernährung deutlich verändert hab (ich hasse diese Bezeichnung „umgestellt“), weg von Zucker und „schlechten“ Kohlenhydraten hin zu deutlich mehr Eiweiß und Gemüse, seitdem also merk ich ganz deutlich, wenn ich doch mal wieder gesündigt hab. Süßigkeiten verraten mich sofort! Da entstehen Gase, mein lieber Scholli! Wenn dann jmd in der Nähe ist und man „einkneifen“ muss, tut auch gleich der Bauch wieder weh.
Aber trotzdem - nee, ich glaub nicht, dass ich eine solche Intoleranz habe.

Ernährungstagebuch und Eliminierungs“Diät“ (also immer mal wieder für einen gewissen Zeitraum eine bestimmte Nahrungsgruppe weglassen und schauen, was es mit dir macht) - wäre jetzt so meine Empfehlung.

Eine Freundin von mir hat jahrelang unter massivsten Bauchschmerzen gelitten, niemand konnte ihr helfen (unsere ach so tolle Schulmedizin!!!), irgendwann konnte sie fast nix mehr essen und wurde immer dünner…..
Bis sie selber am Ende durch Eliminierung drauf kam, dass sie Zöliakie (also Glutenintoleranz - die ECHTE!) hat. Seitdem sie konsequent jegliche Glutenspuren meidet, geht es ihr endlich wieder gut. Nur mal so - als Beispiel.


Vielen Dank :kuss

Mittlerweile glaube ich, dass ich tatsächlich eine Fructosemalabsorption habe. Da würde plötzlich alles seit 2020 passen und Sinn ergeben.
Erst, wenn ich eine bestimmte Menge Fructose überschreite (Iso, Gel), bekomme ich massive Probleme bis hin zur Nahrungsverweigerung und Klumpen im Magen.
Vorher ist es auszuhalten oder kann auch leicht fehlgedeutet werden.
Wenn ich nach den Honigbroten zum Frühstück zur Arbeit muss, könnte man das beklommene Gefühl im Bauch auch anders interpretieren :blue

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 13 Mär 2024 15:45 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
Doppelpost:

Vergiss, was dir wehgetan hat. Aber vergiss nie, was es dich gelehrt hat

Aufregende Woche. Wäre nicht symbolisch irgendwo ein Sack Reis umgefallen, wäre Herzblatt zum Zeitpunkt des Großbrandes (Link s.u.) im Gebäude gewesen. Ebenso Glück und sehr erstaunlich, dass es keine Verletzten gab.

https://www.tagesschau.de/inland/region ... m-100.html"]

Nochmal Glück. Wir mussten einen Gutteil unserer Altersvorsorge von einem betreuten und dadurch teuren und trotzdem eher bescheiden laufenden Rentenfond mit Aktienanteil umschichten. Dummerweise muss man dann ca. 3 Wochen vorab kündigen und hoffen, dass zum Stichtag nächster Monatserster der Kurs nicht in den Keller rutscht. Dies hätte in den letzten Jahren zum falschen Zeitpunkt um die 20% verpulvern können. Ging aber gut.

Auch betrieblich war es spannend. Zum Glück kann ich den freien Mittwoch trotzdem super genießen.

Glück oder Zeit zur Aufgabe? Dank eines lieben Ratschlags :kuss aufgrund meines letzten Blogeintrags überdachte ich das Thema "Fructoseintoleranz" doch etwas genauer.
Eigentlich nicht, esse ich doch Honig und Früchte ohne krasse Auswirkungen :eins .
Aber, wie eben auch bei dem Thema Dehydrierung, die Dosis macht das Gift :keko .
Eine eingeschlichene, stetig verschlechternde Fructosemalabsorption würde vieles erklären und voll passen.
Für mich laienhaft formuliert: Ist der Fructoseanteil (Iso, Gel usw.) irgendwann zu hoch, versagen innere Transportsysteme und mein Körper verweigert die Nahrung.
Ganz schlecht seit ca. 2020, als ich beim Laufen keine Energie mehr aufnehmen konnte. Vorher war es meist erst im Ziel so, ganz früher nie ein Thema.
Nun, wie weiter oder gar nicht weiter?

Hatte ich bisher fast gar keine echte innere Motivation für Hamburg, wäre dies
das passende Motto und Geschichte. Wenn man mir etwas verwehrt, reizt mich das "Jetzt erst recht" .
Andererseits: Es gibt einen Unterschied zwischen aufzugeben und wissen, wann genug ist.
Mal sehen, welche Positionen Engelchen und Teufelchen vertreten und ob ich sie zuordnen kann :chris76

Heute probierte ich ca. 110 km Ironman Texas zu radeln. 1,4 L Sponser Competition (entspricht ca. 160 g KH, enthält keine freie Fructose, allerdings 8,5 % Isomaltulose). Leistung hielt die 3.20 Stunden (ca. 155 Watt = 2,2 je kg). Klappte bis dahin recht gut (-1,3 L Schweißverlust). Wirklich spannend wurde es allerdings bisher erst bei längerer Dauer.

Ich recherchiere, grüble, teste und träume. Ausgang ungewiss.
Wenn jemand Ideen hat, gerne :tomtiger

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 13 Mär 2024 17:22 
Offline
Die Emu-Maus
Benutzeravatar

Registriert: 14 Jun 2010 08:56
Beiträge: 9027
Wohnort: Mainspitze
FMMT hat geschrieben:
.....

Aufregende Woche. Wäre nicht symbolisch irgendwo ein Sack Reis umgefallen, wäre Herzblatt zum Zeitpunkt des Großbrandes (Link s.u.) im Gebäude gewesen. Ebenso Glück und sehr erstaunlich, dass es keine Verletzten gab.

https://www.tagesschau.de/inland/region ... m-100.html"]

Nochmal Glück. ....


wow - der Brand klingt ja spannend! ... Gut, daß Herzblatt nicht dort war - und auch sonst erstaunlicherweise!! keiner verletzt wurde :keko :keko :keko

zu den restlichen Themen weiß ich leider nix :chris76 :hammer

Liebe Grüße! :tomtiger

_________________
Leidenschaft meistert jede Krise. Est-ce qu'il sont fous, les français?
aktuell 2023 - und Spaß
und was davor geschah... runningmaus 2012: Kopf hoch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 16 Mär 2024 18:36 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
runningmaus hat geschrieben:
FMMT hat geschrieben:
.....

Aufregende Woche. Wäre nicht symbolisch irgendwo ein Sack Reis umgefallen, wäre Herzblatt zum Zeitpunkt des Großbrandes (Link s.u.) im Gebäude gewesen. Ebenso Glück und sehr erstaunlich, dass es keine Verletzten gab.

https://www.tagesschau.de/inland/region ... m-100.html"]

Nochmal Glück. ....


wow - der Brand klingt ja spannend! ... Gut, daß Herzblatt nicht dort war - und auch sonst erstaunlicherweise!! keiner verletzt wurde :keko :keko :keko

zu den restlichen Themen weiß ich leider nix :chris76 :hammer

Liebe Grüße! :tomtiger


Ja, danke :kuss Der Brand war schon arg krass. Später waren noch einige Explosionen zu hören.

Fructose

Mein Laien-Zwischenfazit: Ich habe wohl Fructosemalabsorption, d.h. ich vertrage schon Fructose, aber nicht zuviel in zu kurzer Zeit, besonders wenn der Körper auch noch leistungsmässig arg gefordert ist.
Welche Menge ich vertrage (25-35 g Fructose je Stunde sind, glaube ich,normal), weiss ich noch nicht.
Ich achte jetzt vor allem auf die nebenher oder vorher zugeführte Nahrung.
Im Nachhinein wird mir jetzt vieles klar. Ein Riegel vor dem Schwimmen super.
2 vor dem Wettkampf, später noch mit Gels erweitert, bescheiden.
Jeweils ein Maurten oder Powerbar Gel bei meinen 30 km Läufen im Herbst waren leistungsfördernd, ein zweites beim Bottwartalmarathon ohne Wirkung, ein drittes danach gleich für den nächsten Mülleimer. Klare Blockade :kuebeln .
Eingeschränkt habe ich bisher Obstsäfte und Zahnpflegekaugummis (Sorbit). Kuchen esse ich in letzter Zeit eh schon etwas weniger.
Auf den Prüfstand stehen noch die Fruchtjoghurts. Hier suche ich noch eine taugliche Alternative.
Ich habe mir Maltodextrin geordert, dazu fructosefreie Gels von Squezzy.
Ich esse zwar eh nicht die riesigen Mengen, achte aber jetzt noch mehr darauf nicht zuviel auf einmal zu konsumieren.
Überraschend gut vertrage ich (toi, toi, toi) das Sponser Competition Iso (ohne freie Fructose, lediglich 8% Isomaltese), dass ich heuer verwende. Heute fast 5 Stunden auf der Rolle ultimativer Härtetest IM Hawaii mit extra krassem Rückenwind klappten ohne gravierende Probleme. Zumindest was die Nahrung betraf. Das Sitzfleisch war nicht so begeistert. :pfeif

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 17 Mär 2024 14:59 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
Hawaii oder die Dosis macht das Gift

Gestern war der letzte geplante Indoortest, bevor es (hoffentlich) nächste Woche ins Freie geht. Dann sinken wieder Intensität, Tempo und Ambitionen deutlich :blush .

180,8 km mit 1200 HM Hawaii auf FulGaz, allerdings diesmal mit einem künstlich extrem erhöhten "Rückenwindfaktor," um die Länge zeitlich möglichst auf maximal 5 Stunden zu beschränken.
Passte genau. 4.54 Std. mit 2,1 L Sponser-Competition-Iso. Puls laut Garmin lange GA1 (140), die letzten 90 km mit Musik GA 2 (150). Laut Smartbike ca. 1,9 Watt/kg.

Fazit:
- die Ernährung auf dem Rad könnte ev. so klappen. Längere Strecken und Verbrauch draußen wären noch zu testen
- früher war länger als eine Stunde Rolle für mich undenkbar. Momentan ist mein Sitzfleisch, dass irgendwann arg muckt, der erste limitierende Faktor. Rest mit Abwechslung machbar
- von Hawi zurück, kamen mir die echten Triathleten entgegen. Ich konnte es dadurch aus der Sicht eines Gesamtführenden betrachten. Also vom ganz anderen Ende des Feldes, als in den letzten Jahren gewohnt :chris76 .
- Durstgefühl überschaubar, ich lag auch am Ende trotz deutlichen Flüssigkeitsverlust noch im gerade so akzeptablen Bereich
- die Form flattert jetzt schon deutlich oder die Vorbelastung von Mittwoch war noch zu arg spürbar oder der Respekt vor der Länge zu hoch.
Letztlich machen sowohl hier als auch bei der Dehydrierung als auch bei der Fructoseverträglichkeit die Dosis das Gift :keko .

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 18 Mär 2024 07:02 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 18:28
Beiträge: 8460
Wohnort: nicht auf dieser Welt
Egal , ich ziehe den Hut vor dir, was du alles ausprobierst....
Mach doch einfach, starte ....egal...du hast so viele Kilometer in den Beinen. Locker bleiben, Spaß haben und wenn es der Gesundheit abträglich wird, dann packt man halt ein. Aber du hast es versucht! Vielleicht laufen an dem Tag die Systeme und du rockst das alles locker. Pack halt so ein Schnitzelbrot hinten ins Radtrikot....hab ich alles schon gesehen :blue
Wir bekommen doch kein Geld dafür, es geht doch ums dabei sein und um die Bewegung.... Im Zweifel schwimmst du schön und machst eine Runde mit dem Rad wenn es nicht läuft und isst hinterher Kuchen.
Du bist auf alle Fälle ein Gewinner :ja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 24 Mär 2024 15:10 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
Taunusschnecke hat geschrieben:
Egal , ich ziehe den Hut vor dir, was du alles ausprobierst....
Mach doch einfach, starte ....egal...du hast so viele Kilometer in den Beinen. Locker bleiben, Spaß haben und wenn es der Gesundheit abträglich wird, dann packt man halt ein. Aber du hast es versucht! Vielleicht laufen an dem Tag die Systeme und du rockst das alles locker. Pack halt so ein Schnitzelbrot hinten ins Radtrikot....hab ich alles schon gesehen :blue
Wir bekommen doch kein Geld dafür, es geht doch ums dabei sein und um die Bewegung.... Im Zweifel schwimmst du schön und machst eine Runde mit dem Rad wenn es nicht läuft und isst hinterher Kuchen.
Du bist auf alle Fälle ein Gewinner :ja


Vielen Dank, dass hast du besonders schön und passend geschrieben :kuss


Es ist nicht wichtig, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben


Lese und denke ich mir oft, wenn ich im Altenheim besuche.

3-Tage-TL-Daheim Nr. 3.
Start am Dienstag. Wandern mit Herzblatt und danach 4.000 m, meist 500 m Intervalle, kraulen. Eher zäh, aber immerhin nicht noch mehr eingebrochen.

Mittwoch 120 km Neckar- und Jagsttalradwege mit dem Cube-Fitnessrad in 5.30 Std. Als Einstieg ganz ok. Das Indoortraining bereitete schon etwas vor.

Donnerstag 28 km hügeliges Traben mit schweren Beinen. Das war allerdings megaherb und eher eine Herausforderung für den Willen. Ob sinnvoll oder nicht, ist, wie so oft bei mir, natürlich eine ganz andere Frage :pfeif .
Ich könnte sagen, schneller als mein Wettkampfpace der letzten Langdistanzjahre oder, was ja fast gleichbedeutend wäre :lol: , flotter als mein Wandertempo, nur für sich genommen sind 3.45 Std. natürlich eher langsam. Immerhin durchgehalten und meinem Körper ein Zeichen gesetzt, dass er auch mal wieder laufen üben sollte :keko .

Die Tage danach waren sportlich eher ruhig, bis auf 4.500 m Kraulen gestern. Zeit zweitrangig. Hier zählen vorerst nur Umfänge.

Ansonsten ist mein Einstieg in eine fructoseärmere Ernährung nicht ohne. Manches ging schnell und gut, bei Anderem habe ich noch nicht so den passenden Ersatz vorrätig. Ich müsste ja vermutlich noch nicht so dringend handeln, möchte aber auch keine dauerhafte Verschlechterung riskieren und esse deswegen mitunter eher zu wenig.

Gut verlief dafür (toi, toi, toi :hammer ) bisher mein Schwimmerschnupfen. Die Nasenklammer funktionierte zwar überhaupt nicht, da ich auch beim Schwimmen unbewusst durch die Nase ein- oder ausatme, aber der Tip von Hero mit dem Naseausspülen klappt bis jetzt sehr gut. Auch ohne spezielles Gerät.

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 29 Mär 2024 16:33 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
Völlig losgelöst

Ja, kann helfen, also trainiere und teste ich völlig losgelöst vom IM Hamburg. Macht heuer keinen Sinn, würde für mich aktuell nur zu arg in Zwang ausarten :keko .

Meine Fructosereduzierung ist zwar einerseits schön für mein Kampfgewicht (heute nach dem Frühstück nur noch 67,5 kg bei 1.76 m :chris76 ), aber einerseits war diese Woche meine Laune u.a. wohl deswegen mitunter nicht so toll :eins . Hungerastgefühle kenne ich sonst gar nicht, selbst früher nicht nach 4 stündigen Wanderungen ohne Essen.

Ich werde mich aber auch weder um- noch abmelden. Sollten Training, Versorgung, soziale Verpflichtungen, Gesundheit und Laune unverhofft doch passen, könnte ich auch noch in der Nacht auf Samstag entscheiden, ob wir nach Hamburg fahren. Das Hotel ist dann immer noch kostenlos stornierbar.

Sportlich war es eher ruhig. Am Mittwoch lief ich 6 mal 1 km steigernd von 5.40 auf 4.26 min/km. Die neuromuskuläre Gewöhnung passte, ist für mich aber auch wichtig.
Heute radelte ich, aufgrund bescheidenem Regenwetter wieder auf FulGaz, die erste Runde von Hamburg. Leider musste ich zwischendurch zweimal wegen permanenter Fehlermeldung "Keine Verbindung zu FulGaz" unterbrechen. Erst als ich meine Garmin Fenix von Amazon Prime Musik trennte, klappte es wieder. Für mich dann halt ohne stimulierende Anfeuerung.
Letztlich kam ich die ersten ca. 25 km auf 177 Watt, was passen könnte, die letzten ca. 62 km auf 220 Watt, was trotz gewisser Wut im Bauch und dicken Gängen für mich eigentlich zu gut sein dürfte.
Zufrieden war ich trotzdem, der Flüssigkeitsverlust hielt sich dank 1,4 L Sponser-Iso mit 0,4 L sogar in Grenzen.

Ich wünsche allen frohe Ostern :tomtiger .

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 07 Apr 2024 14:47 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
Was auch immer gut für deine Seele ist: Mach es!

Mein Training läuft aktuell so gut wie schon lange nicht mehr. Ich bin schon fast versucht, um die Ecke zu spähen, weil ich irgendetwas holpriges erwarten muss :eins . So eine Phase ohne richtig herbe Stolpereien bin ich schon seit vielen Jahren nicht mehr gewohnt :chris76
Gestern radelte ich 150 km mit dem Cube-Fitnessrad auf den üblichen Neckar- und Jagsttalradwegen. Hin 3.12 Std. und zurück 3.07 Std. sind für mich, Rad und Strecke trotz hohem GA1 rekordverdächtig. Am Ende grummelte der Magen allerdings doch etwas. Vielleicht ein Crepe morgens oder ein fructosearmes Gel unterwegs zuviel, eine Radflasche zu wenig oder später doch schon zu warm. Richtig limitierend war es aber (noch) nicht.

Heute folgte die erste Ausfahrt auf der Straße mit meinem Canyon-Fitnessbike. Rund 26 km hin im 28,5er Schnitt, zurück 26,9. Anschließend 4 mal 1.000 m Laufen in 6.05 min, 6.00, 5.45 und 5.40. Passt.
Letzte Woche war ich montags 5 mal 1.000m kraulen, mittwochs 6 mal 5.000m Laufen (Laufband, Schnitt jeweils 5.39 min/km), zwischendurch Schwerpunkt Oberkörpermuskeln oder Wandern. Machte richtig Laune :bse

Zwischenfazit (10 Punkte = sehr gut, natürlich nur für meine Ziele und meine Einschränkungen wie Fitnessrad):
Schwimmen 4 von 10 (da fehlt noch die Sicherheit in den Umfängen, dann das Tempo und letztlich das Schwimmen im Neo)
Radfahren 7 (Umfänge und Tempo auf der Straße, ev. Sitzposition verbessern)
Laufen 6 (Umfänge und Tempo draußen)
Gewicht 9
Mental 2 bis 8 (extrem schwankend)

Es bleibt spannend.

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 14 Apr 2024 09:18 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
Auf Sonnenschein folgt Regen

Kurzform:
Draußen aktuell super Sonnenwetter. Ich hätte dringend meine Radposition verbessern sollen/wollen (aktuell 2 von 10). Demnächst aber mehr dazu.

Montag: sportfrei und eigentlich sehr gute Nachricht erhalten, auch dazu gelegentlich mehr

Dienstag: Athletiktraining daheim, u.a. neu mit Kurzhanteln, beim Abendessen plötzlich heftige Zahnschmerzen, neu und überraschend, da ich erst vor einigen Wochen eine Routinekontrolle hatte und mich der Arzt für meine Zähne sehr lobte

Mittwoch: laut Zahnärztin und Röntgen alle Zähne gut, stressbedingt, käme vor, trotzdem fast permanente Schmerzen rechts unten, wenig Lust zum Essen,

Donnerstag: Krankschreibung für 2 Tage, recherchiere Triggerpunkte Kau- und Halsmuskel, sehr verspannt, drücke, schmerzt, aber hilft

Freitag: Schmerzen deutlich besser, dafür in der Nacht Erbrechen, Durchfall, Übelkeit, Blähbauch, Kreislaufschwäche (angesteckt beim Warten beim Hausarzt?). Gelegentlich gewöhnt, aber so heftig nicht. Völlig platt. Noch schlimmer als am Ende einer Langdistanz :dead .

Samstag: Erbrechen und Kreislauf besser, Rest blieb

Sonntag: kürzlich gönnte ich mir vor lauter Trainingseuphorie ein Einteilerschnäppchen von Kiwami (Bronny.de). Passte vorher knapp, sollte jetzt eher locker sitzen :lol: Heute nur noch 63 kg bei 176 cm. Würde gerne wieder mehr essen, aber bisher ist mein Magen-/Darmsystem dafür immer noch nicht wieder genügend hergestellt.

Fazit: Ich bin richtig erschrocken, wie schnell und unvorbereitet so etwas kommen kann (keine Erkrankten in der näheren Umgebung). Psychsomatische Themen sind echt kacke, lieber wäre mir beim Zahnarzt eine Stunde Bohren und dann Ruhe gewesen.
Der Sack Reis in China hat auch lokale Bedeutung :keko . Ohne benötigte Krankmeldung hätte ich mich wohl nicht angesteckt. Weitere Folgen, ob vielleicht sogar positiv oder weiterhin negativ noch unklar.

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 15 Apr 2024 07:58 
Offline
Rückenbeine ohne Brett-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 24 Jun 2011 16:09
Beiträge: 5090
Oha, das klingt aber nicht sehr schön...

Gute Besserung!! :gut

_________________
Wagnerli hat geschrieben:
Dafür sind wir Drachen, die den armen Männer alles verbieten und sie nicht verstehen.

Ich wussts ja schon immer...

Tsss.... Frösche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 18 Apr 2024 07:48 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7065
Icey hat geschrieben:
Oha, das klingt aber nicht sehr schön...

Gute Besserung!! :gut


Vielen Dank, langsam scheint es wieder aufwärts zu gehen.
Ich habe seit gestern ein Kilo zugenommen :bse :censored

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4016 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 263, 264, 265, 266, 267, 268  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 144 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de